Dies sind die Stationen unserer Klinik

Die dermatologische Abteilung verfügt neben einem vollstationären auch über einen teilstationären Bereich zur Patientenversorgung. Darüber hinaus besitzt die Klinik eine dermatologisch-allergologische Ambulanz sowie zahlreiche Spezialsprechstunden. Der vollstationäre Anteil umfasst insgesamt 24 Betten auf der Station MA sowie weitere 6 Betten auf der Station 7A. Hinzu kommen 6 Tagesklinikbetten für die teilstationäre Betreuung. In der Tagesklinik werden Patienten nur tagsüber versorgt.

Station MA

Unsere Klinik verfügt über 24 Stationsbetten. Die Unterbringung ist in 1-Bett- bis 3-Bettzimmern (inkl. Bad/WC) möglich. Das Pflegepersonal ist speziell in allgemeiner und operativer Dermatologie ausgebildet. Die pflegerische/ärztliche Behandlung unterliegt einem kontinuierlichen Qualitätsmanagement.

Tagesklinik

Die dermatologische Tagesklinik verfügt über sechs Behandlungsplätze in drei Zweibettzimmern. In der erst 1999 eröffneten Klinik werden Patienten mit verschiedenen chronischen Hauterkrankungen (Neurodermitis, Schuppenflechte, ulcus cruris) versorgt. Darüber hinaus finden hier allergologische Provokationstestungen bei Bienen- und Wespengiftallergien statt. Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit sind operative Eingriffe, z.B. bei Patienten mit bösartigen Neubildungen der Haut.

Funktionsbereiche und Spezialambulanzen