Im Klinikum Bremerhaven Reinkenheide Leistungsspektrum Radio-Onkologie

  • Zwei hochmoderne Linearbeschleuniger  „Oncor Impression und Oncor Expression“ mit 6 bzw. 6 und 18 MV-Photonen, 6- bis 21 MEV Elektronen, Multileaf-Lamellen, IMRT-Technik und digitale On-Board Bildverifikation sowie sog. Cone-Beam CT, mit der auch am Linearbeschleuniger CT-Bilder erzeugt und mit der Simulations-CT überlagert werden, um sehr genaue Positionierung und Bestrahlung zu ermöglichen
  • Ein eigenes Mehrzeiler CT zur Bestrahlungsplanung und virtuelle Simulation.
  • Virtuelle Simulation mit neuester LAP-Dorado Lasertechnik, mit der die Bestrahlungsfelder bereits bei der Vorplanung auf der Haut des Patienten sichtbar gemacht werden können.
  • Bestrahlungsplanungssystem in der neuesten Version, mit der 3-D konformale und IMRT-Pläne vorbereitet werden mit verschiedenen Algorhythmen zur Dosisberechnung.
  • Ein Afterloadinggerät mit 24 Therapiekanälen, mit der nicht nur intraluminale, sondern auch interstitielle Bestrahlungen direkt im Tumor oder im Körper des Patienten möglich sind. Jährlich werden ca. 160 Afterloadingbehandlungen durchgeführt. Die meisten Behandlungen sind intrakavitäre Bestrahlungen im gynäkologischen Bereich bei Endometrium- oder Cervix-Uteri-Ca. Ein weiteres Indikationsgebiet ist die sogenannte Boostbestrahlung (Aufsättigung) bei Analkarzinom oder bei Speiseröhrenkrebs.
  • Zahlreiche Dosismess- und Kalibriersysteme zwecks Qualitätssicherung. Die Leistungen der beiden Linearbeschleuniger werden täglich, wöchentlich und auch monatlich geprüft. Bei dem bundesweiten Vergleich der Messergebnisse der Strahlentherapieinstitute im Frühjahr 2013 nahm unsere Klinik die Spitzenposition bezüglich der Dosisgenauigkeit ein.