Symposium des Kopfzentrums Bremerhaven

Am Mittwoch 14.12.2016 um 17.00 Uhr werden im „Klimahaus® Bremerhaven 8° Ost“ bei einem Symposion für Ärztinnen und Ärzte viele spannende Themen des „Kopfzentrums Bremerhaven“ am Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide (KBR) vorgestellt.

Unter dem Vorsitz der Chefärzte PD Dr. Stefan Pfleiderer und Dr. Gisberg Eikmeier finden Vorträge zu folgenden Themen statt:

„Aktuelles zu Morbus Alzheimer“ (Dr. med. Kerstin Dietrich, KBR), „Lewy-Körperchen-Demenz“ (Dr. med. Holger Honig, KBR), „Vaskuläre Demenz“ (Arne Gies, KBR), „Normaldruckhydrozephalus“ (Prof. Dr. med. Markus Pinsker, KBR), „Diagnostik“ (Arne Gies, KBR), „Bildgebende Diagnostik bei Demenzen“ (Dr. med. Norbert Czech, Zentrum für Nuklearmedizin und PET/CT in Bremen).

Die Koordination des Symposions liegt in den Händen von Chefarzt Prof. Dr. Per Odin.

Mit dem „Kopfzentrum Bremerhaven“ wird am Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide die ganzheitliche Diagnostik und Therapie von Erkrankungen rund um den Kopf optimiert. Mehrere Fachdisziplinen arbeiten im „Kopfzentrum Bremerhaven“ zusammen u. a. Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Mund-Kiefer-und Gesichtschirurgie, Neurologie, Neurochirurgie, Neuroradiologie, Psychiatrie und Strahlentherapie. Durch die gemeinsame Nutzung der im Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide bestehenden Infrastruktur und durch den interdisziplinären Austausch zwischen den teilnehmenden Fachkliniken erfahren die Patientinnen und Patienten ein umfassendes Diagnose- und Therapieangebot für Erkrankungen in der Kopfregion und höchste medizinische und technische Kompetenz. Eine große Zahl an Erkrankungen kann so effektiver und mit höherer Qualität versorgt werden als in Krankenhäusern der Regelversorgung. Dies betrifft z.B. Demenzerkrankungen, Bewegungsstörungen inklusive Morbus Parkinson, Normaldruckhydrocephalus, Kopfschmerz sowie auch Tumoren im Kopf-Hals-Bereich.

Wichtiger Hinweis: Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung unter Tel. 0471 299 3419 oder per E-Mail: Neurologie@klinikum-bremerhaven.de

Meldung vom: 11.12.2016