Patientennachmittag zum Thema Schilddrüse

Am 20. Juni 2018 fand erneut die Veranstaltungsreihe „Aktuelle Stunde Gesundheit – Expertengespräche für Sie“ statt. Frau Dr. Bothe (Oberärztin der Allgemeinchirurgie) stellte das gesellschaftsrelevante Thema Schilddrüse vor und beantwortete im direkten Gespräch eine Vielzahl von Fragen. Die Moderation der Veranstaltung wurde vom Pressesprecher des Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide, Sebastian Dost, übernommen.

Die Schilddrüse ist ein hormonbildendes Organ, das am Hals unterhalb des Kehlkopfes liegt. Operationen an diesem Organ sind sehr häufig. In den meisten Fällen liegt eine gutartige Vergrößerung der Schilddrüse vor. Manchmal leiden Patienten auch unter einer Schilddrüsenüberfunktion mit einer überschießenden Hormonproduktion.

Wenn eine medikamentöse Behandlung nicht ausreicht oder aber eine alternative Radio-Jod-Therapie nicht in Frage kommt, muss diese Erkrankung operativ behandelt werden. In seltenen Fällen können knotige Veränderungen aber auch bösartig sein, weshalb die Schilddrüse dann vollständig entfernt werden muss.

Während der Operation wird ein besonderes Augenmerk auf die Schonung der Stimmbandnerven gelegt, die direkt hinter der Schilddrüse liegen. Am Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide wird dazu ein Neuromonitoringsystem der modernsten Generation genutzt, das während der Operation die Intaktheit der Nervenbahnen überwachen kann und einen wichtigen Beitrag zur Vermeidung von Komplikationen leistet.

Zurück