Einzigartige Maßnahme zum Personalrecruiting

Pop-up Store - deutschlandweit bislang einzigartig!

Eine deutschlandweit bislang einzigartige und außergewöhnliche Maßnahme zum Personalrecruiting wurde vom Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide in der vergangenen Woche durchgeführt.

Das Erfolgsrezept ist relativ simpel: Man nehme leerstehende Gewerbeflächen in der Einkaufspassage Bremerhavens und kombiniert diese mit 10 motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Pflegebereich des Klinikums. Das Ergebnis ist ein Pop-Up-Store zum Thema Pflege zum Anfassen und Ausprobieren. Vom 12.09. – 14.09.2018 konnten sich Interessierte direkt in der Fußgängerzone in Bremerhaven davon überzeugen, dass Pflege mehr ist als nur Bettpfannen und Pflaster zu wechseln. Mitmachen und ausprobieren durfte jeder: Erste-Hilfe-Maßnahmen, Blutentnahme, Infusionsmanagement, an einem Endoskop, an einem Bett und an einer Beatmungsmaschine.

„Deutschlandweit wird es schwieriger gut ausgebildete Fachkräfte des Gesundheitswesens zu rekrutieren. Deshalb wurde vor drei Jahren das bestehende Marketingkonzept überarbeitet, das die neuen Medien stärker als bislang berücksichtigen sollte. Überwiegend richteten sich fortan die Social Media Maßnahmen an neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, erklärt Sebastian Dost, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit & Marketing am Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide, die strategische Neu-Ausrichtung des Marketings. Diese Aktion der Pflege wurde medial über die Social Media Kanäle Facebook, Instagram und IGTV begleitet als auch über eine crossmediale PR-Aktion mit einem regionalen Zeitungsverlag beworben.

„Unsere Erwartungen wurden übertroffen. Es haben viele Schülerinnen und Schüler den Pop-Up-Store besucht und die angebotenen Pflegetätigkeiten ausprobiert“, schildert Sebastian Dost die Aktionstage.

Pflegedirektor Dr. Witiko Nickel erklärt den besonderen Reiz einer solchen Aktion: „Wenn man in einem Krankenhaus ein Praktikum macht, bekommt man zuerst einmal gesagt, was man alles nicht darf. Dabei ist es doch gerade interessant, sich einmal auszuprobieren. Pflege ist ein unglaublich vielfältiger Beruf – man kann in hochspezialisierten, fast vollständig technischen Bereichen arbeiten oder fern ab jeder Elektronik Menschen in ihren schwierigsten Momenten beistehen. Alles ist möglich.“ Technisch spezialisiert sind vor allem die Bereiche der Intensivpflege, der Endoskopie und im Operationsdienst aber auch in der Nierenersatztherapie.

#klinikumbhv #kbr_cares

Karriere in der Pflege

Die vielfältigen Aufgaben in der Pflege spiegeln sich auch in den Karrieremöglichkeiten wieder. Nach dem Examen bieten sich jungen Pflegekräften gerade im klinischen Einsatzbereich oft sehr schnell Weiterbildungsmöglichkeiten und Aufstiegschancen. Eine fachliche Spezialisierung ist beispielsweise in den Bereichen der Onkologie, Intensivpflege, Psychiatrie oder Nierenersatztherapie möglich.

Am Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide gibt es darüber hinaus noch unterschiedliche Expertenspezialisierungen wie beispielsweise die Stroke Nurse (für die Arbeit auf der neurolog. Schlaganfallstation), die Chest Pain Nurse (für den Einsatz in der Kardiologie). Die persönliche Entwicklung zur Führungskraft von kleinen oder größeren Teams wird ebenfalls unterstützt.

In Krankenhäusern wie dem Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide, die als Tarifvertrag den TVÖD anwenden, kommt es bei abgeschlossener Fachfortbildung und dem Einsatz auf einer entsprechenden Station dann auch zu einem höheren Gehalt.

Zurück