Schüler schnuppern „Klinik-Luft“

Die Halbjahreszeugnisse stehen an, Bewerbungsfristen laufen und immer lauert die Frage: Schule – und dann? Bei einem Besuch von Schülern am KBR gab’s Antworten.

Schülerinnen und Schüler der Carl von Ossietzky Oberschule kamen im November 2019 zu einer Besichtigung ans Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide. Das Angebot richtete sich an den Jahrgang der 8. Klasse und sollte die Schüler über die verschiedenen Berufe und die Arbeit am Klinikum informieren. Es war ein spannender und abwechslungsreicher Vormittag.

„Ganz bewusst haben wir uns für einen interessanten Vormittag und gegen einen ‚trockenen‘ Vortrag entschieden“, so Stefanie Kotte, zentrale Praxisanleiterin über den Schülerbesuch. „Wir wollten, dass die Schülerinnen und Schüler aktiv in den Beruf der Gesundheits- und Krankenpflege reinschnuppern können und am Ende des Tages noch mit etwas in der Hand nach Hause gehen.“

Die Praxisanleiterin weiter: „Wir haben einen Gesundheitspass entworfen und einen Parcours aufgestellt, an dem die Schülerinnen und Schüler in Gruppen von Station zu Station gehen konnten und sich zu den Themen Krankenhaussanierung, Händehygiene und Vitalzeichenkontrolle informieren und üben konnten.“

Der Parcours war abwechslungsreich: Bei Praxisanleiter Hans Weinrich lernten sie, wie man sich verhält, wenn ein Patient beispielsweise einen MRSA-Virus hat und wie die dafür vorgeschriebenen Umkleidemaßnahmen sind. Jeder konnte sich einmal darin üben, wie der Isolierungskittel, der Mundschutz, die Haube und die Handschuhe fachgerecht angezogen aber auch wieder ausgezogen werden. Bei Praxisanleiterin Alexa Kleen lernten die Schüler die fachgerechte Händedesinfektion. Nachdem sie sich die Hände für 30 Sekunden mit dem Desinfektionsmittel desinfiziert hatten, kam der große Test unter dem Schwarzlicht, ob die Desinfektion korrekt durchgeführt wurde. Bei Steffi Kotte konnten die Schüler einen Gesundheitspass mit den eigenen Vitalzeichen erstellen und letztendlich mit nach Hause nehmen.

Die Bemühungen der Praxisanleiter kamen gut an. Die Schüler waren wissbegierig und machten bei allen Aktionen gerne mit. „Positiv überrascht waren wir über das große Interesse seitens der Schüler, die sich mit vielen Fragen sehr gut auf den Vormittag vorbereitet hatten. Der Parcours kam sichtbar gut an und viele Schüler sagten auch, dass sie über diese aktive Mitgestaltung des Tages froh seien und es alles andere als langweilig fanden“, berichtet Kotte.

Dieses positive Feedback haben die Schüler offenbar weitergegeben, denn die nächste Anfrage der Schule für einen weiteren Infotag auch in diesem Jahr liegt bereits vor.

Weitere Infos zur Ausbildung am KBR gibt es auf www.klinikum-bremerhaven.de/kps.

Zurück