Solidaritätstag - Projekt für (Brust)krebskranke Frauen

Der Solidaritätstag findet am Mittwoch, 09.10.2019 in der Onkologischen Tagesklinik am Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide statt.

Wir möchten Ihnen gern das neue Projekt für (Brust)krebskranke Frauen vorstellen, welches unser Verein Lichtblicke in Kooperation mit dem Brustzentrum Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide und der Hochschule Bremerhaven durchführen wird. Das Projekt verteilt sich auf drei Bereiche.

Projektbeschreibung von Claudia Marhenke-Maybaum (Projektleitung):

Aus meiner Arbeit mit an Krebs erkrankten Frauen habe ich immer wieder erfahren, dass neben den krankheitsbedingten Ängsten, für die meisten Frauen der Haarverlust durch die Chemotherapie die größte Belastung bedeutet. Der Haarverlust ist nach außen hin sichtbar, das Tragen einer Perücke und eines Tuches ist oftmals mit einem Gefühl der Scham verbunden. Es ist ein Tabu.

Mit diesem Projekt möchten wir dazu beitragen, Perücken und Tücher zu enttabuisieren. Ärztinnen und Schwestern, die täglich Krebspatientinnen behandeln, benötigen eine gewisse professionelle Distanz im Umgang mit den oftmals schweren Schicksalen ihrer Patientinnen. Dafür ist der Solidaritätstag vorgesehen.


Durch das Tragen eines Kopftuches sollen Ärztinnen und Schwestern eine emotionale Nähe und Verbundenheit mit ihren Patientinnen selber erleben. (Jede Frau kann in einem Selbstversuch nachvollziehen, wie es sich anfühlt, ein Kopftuch zu tragen, ohne ihr Kopfhaar zu zeigen.) Dieser Tag soll zum ersten Mal am 2. Mittwoch des Monats Oktober (der internationale Brustkrebsmonat) stattfinden. Wir haben uns bewusst für einen bestimmten Wochentag entschieden, damit zukünftig dieser Tag immer am 2. Mittwoch im Oktober stattfindet.

Bei uns im Verein findet an diesem Tag ein Workshop „Schminken und Tücher binden“ statt. Ab Mai 2019 hat der Verein Lichtblicke mit dem Drogeriemarkt „dm“ eine Kooperation. Wir bieten monatlich einen Kursus für erkrankte Frauen an: Perücke, Tücher und Schminktipps. Die teilnehmenden Frauen erhalten kostenlos Schminkprodukte und es kommt ebenfalls kostenlos eine Visagistin, beides von „dm“, die die entsprechenden Tipps gibt.

Eine Hamburger Fotografin, Angela Hasse, wird, wenn erwünscht, die Frauen anschließend fotografieren. Daraus könnte ein neues Projekt, eine Fotoausstellung, entstehen.

Wir freuen und auf Sie! - Am Mittwoch, 09.10.2019 in der Onkologischen Tagesklinik am Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide.

Zurück