Stabswechsel in der Neurologie

Seit 1. Mai 2019 ist er bereits „im Amt“, jetzt erfolgte die offizielle Einführung: PD Dr. Dr. Kai Boelmans ist neuer Chefarzt der Neurologischen Klinik am Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide.

Der medizinische Geschäftsführer des KBR, Prof. Dr. Tido Junghans, übernahm die offizielle Vorstellung und Einführung des neuen Chefarztes bei einer Veranstaltung am 22. August 2019. Dr. Boelmans sprach in seinem Fachvortrag über die Alzheimer Erkrankung: „Von Auguste Deter bis zu Schwester Bernadette – Neues zur Pathophysiologie der Alzheimer Erkrankung“.

Boelmans kommt von der Neurologischen Universitätsklinik in Würzburg, wo er seit 2014 als Oberarzt tätig war. Studiert hat er Humanmedizin und Neurowissenschaften an der Otto-von-Guericke Universität in Magdeburg – und in beiden Fächern promoviert. Den Facharzttitel für Neurologie erwarb er 2013 an der Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf.

Sein besonderes wissenschaftliches Interesse gilt den Bewegungsstörungen sowie den neurodegenerativen Demenzformen. Seine Habilitation zum Thema „Diagnostik von Parkinson-Syndromen mit Hilfe struktureller Magnetresonanztomographie“ hat er 2017 abgeschlossen.

Auch sein Vorgänger am KBR, Prof. Per Odin, beschäftigte sich insbesondere mit der Parkinsonforschung. Er wurde bei der Veranstaltung am 22. August 2019 von Prof. Junghans offiziell verabschiedet. In seinen Abschlussworten bedankte sich der langjährige Chefarzt bei seinen langjährigen Weggefährten und allen Kolleginnen und Kollegen.

Zurück