Klinik für Unfall- und Handchirurgie und Orthopädie

Ansprechpartner

Dr. med. Klaus Reichstein
Chefarzt

Chefarztsekretariat
Dominique Pauls

0471 299-3414

Ärztliche Kollegen erreichen uns unter: 0471 299-3661

Dominique.Pauls@klinikum-bremerhaven.de

Als Maximal-Versorger und überregionales Traumazentrum stellt die Klinik für Unfall- und Handchirurgie des Klinikums Bremerhaven-Reinkenheide die unfall- und handchirurgische Versorgung in der Region Bremerhaven und umzu sicher. Neben der akuten Traumatologie finden sich in der Abteilung Schwerpunkte im Bereich der Handchirurgie, der Wirbelsäulenchirurgie, der rekonstruktiven Chirurgie, hierbei insbesondere der rekonstruktiven Schulter- und Kniegelenkchirurgie.

Die Unfall- und Handchirurgie ist im Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide stationsmäßig in der 7. Etage beheimatet. Die Notfallversorgung erfolgt über die Zentrale Medizinische Aufnahme mit einer täglichen 24-Stunden-Bereitschaft und ist von der rotierenden chirurgischen Aufnahmebereitschaft der Krankenhäuser unabhängig.

Die Versorgung von akut verletzten Personen, mehrfach schwerverletzten und polytraumatisierten Patienten ist zentraler Tätigkeitsschwerpunkt der Abteilung für Unfall- und Handchirurgie.

Sprechstunden

nach Terminvereinbarung

Leistungsspektrum

Es werden sämtliche Versorgungstechniken einschließlich der Makro- und Mikroreplantation vorgehalten. Im Rahmen der Polytraumaversorgung gibt es im Klinikum eine abteilungsübergreifende Versorgungsstruktur zur Koordination der Schwerverletzten-Versorgung.

  • Wirbelsäulenchirurgie

  • Handchirurgie

  • Schwerpunkt: Rekonstruktive Chirurgie
    • Schulter, Kniegelenk, plastisch-rekonstruktiv

  • Schwerpunkt: Endoprothetik einschließlich Revisionsendoprothetik bei periprothetischen Frakturen
    • Arthroskopische Chirurgie
    • Zentrum Ambulantes Operieren

Hier wird ein umfangreiches Spektrum ambulanter Operationen im Bereich der Orthopädie, Unfall- und Handchirurgie angeboten.